Zum Inhalt springen

Melina und Max im Turm

Melina hatte ich schon einige Male vor der Kamera. Umso mehr hat es mich gefreut, als sie mir von ihren Hochzeitsplänen mit Max erzählte und mich bat, ihre Fotografin zu sein.

Ihrem Charakter entsprechend war der Start beim Getting Ready schon rechts hektisch und fröhlich. Wie oft, haben wir viel gelacht, aber dennoch darauf geachtet, dass wir den Zeitrahmen nicht zu sehr ausreizen. Und am Ende, stand sie dann auch pünktlich bei ihrem Liebsten vor dem Traualtar.

Der zum Schuster-Museum umgebaute, hatte seinen ganz eigenen Charme als Trauungs-Location.

Für das Brautpaarshooting hatten wir an diesem sehr heißen Tag leider nur ein paar Minuten Zeit, aber die haben wir noch schnell genutzt, um die Umgebung und den Turm gut in Erinnerung zu behalten.
Mit tränenreichen und liebevollen Reden von den Verwandten, wurde die Feierlichkeit eingeleitet. Nach 12 Stunden Hochzeitsreportage habe ich mich dann dezent zurückgezogen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider